Dat Fit! Let´s go! Die Lemminge

Wie einige schon mitbekommen haben, bin ich ein geiziger Dagobert.

geiz

Daher liebe ich es, billige effiziente Schiffe zu fliegen und damit ab und an eine teure Schüssel zu knacken. Alternativ: Ich bin ein zu mieser Pilot um teure Schiffe zu fliegen, die sterben mir weg. Nach einem Gespräch mit dem Bischof von Villore Accord (hoffe das wird so geschrieben), der mir von ihrer Atron-Doktrin berichtete, schwebte mir etwas ähnliches für LSSL vor, nur SP leichter. Das Ergebnis: Der Lemming.

Lemming

Eine Short-Range Talwar für ganze 2 Millionen, davon kommt etwa eine Million aus der Versicherung zurück. Durch das komplette T1-Fit kann man leicht komprimierte Erze importieren und die Dinger vor Ort bauen. ~150 voll gefittete Talwars + Munition passen hierbei in einen Cloaky Hauler. Wenig Aufwand, geringe Kosten.

Was aber mit der Leistung. Immerhin ~100 DPS mit knapp 6K Hitpoints und 2000 m/s. Geringe Skillpunktanforderungen und schnell durch den Warp. Neue FCs können sich hiermit üben, angehende Solo-PvPler trainieren usw. ohne auf den Geldbeutel schauen zu müssen.

Also gebt T1 mal ne Chance und nehmt eure Neulinge mit, am besten als FC. Und nicht (wie ich) das „Let´s go“ und vor allem das „Urks!“ vergessen.

Fly safe-ish…not.

Dat Fit! Drama-Drake

Battlecruiser haben es im aktuellen Meta nicht leicht. Alle Welt ist so höflich und hält kilometerweise Abstand um ja niemandem zu nahe zu kommen. Dabei wollen unsere guten, alten Combat Battlecruiser (CBCs) doch nichts mehr als etwas Nähe, etwas Gemeinsamkeit. Die Berührung des Scrams, die Liebkosung des Webs, ja, dass ist es was unser Drakes und Canes schätzen. Aber viel zu häufig sterben sie traurig, allein, am langen Arm verhungert. Manchmal hilft da nur eins…

goinghome

Es ist im Prinzip recht simpel. Wenn wir in einem Brawling -Schiff sitzen und unser Gegner erfolgreich auf Reichweite gegangen ist, erwartet uns ein langsamer und ziemlich langweiliger Tod. Das macht uns keinen Spaß und deshalb gehen wir, in bester Cartman, manier „nach Hause“. In diesem Fall mit dem Microjumpdrive. Entweder der Kiter kommt in Scram Range (Was uns Spaß macht) oder er kriegt halt keinen kill. Als Beispiel nehmen wir hier einfach die Drake, weil… ist halt ne Drake. Jeder kennt sie, keiner ist so wirklich scharf drauf, aber jeder hatte schonmal eine.

Unkiteable Drake

Das Fit an sich ist nichts allzu spannendes. 600 DPS (inkl. Drohnen) bis 20 km Reichweite und knapp 60K EHP mit guten Resistenzen. Dennoch will man da nicht so wirklich in die Brawling-Reichweite gehen. Wenn man sie scramt, scramt und webt sie zurück. Wenn nicht, springt sie per MJD halt weg. Und per Afterburner ist sie auch noch schnell genug um z.B. Cruiser im Scram einzuholen. Ähnliches kann man mit fast allen CBCs machen und eigentlich stellt sich die Frage, ob man überhaupt noch einen CBC ohne MJD nutzen sollte. Die Möglichkeiten die einen dieses Modul bietet sind recht vielfältig.

Also, wenn euch der Kiter keinen Spaß gönnt, gönnt ihm auch keinen und geht nach Hause. Auch Drakes haben ihren Stolz.

Fly safe-ish

Dat Fit! und Überlebenswichtig! Low-Sec Mining

„Im lowsec minern ist Selbstmord“, „Da wirst nur gegankt.“, „Lass´ es am besten sein“, „Höchstens mit einer Venture und das lohnt nicht“. Die üblichen Sprüche, wenn ein hoffnungsvoller Newbie (oder auch nicht so Newbie) im Hilfe Channel fragt, wie er am besten im Low minert. Dabei kann sich das Low minern insofern lohnen, dass man es nicht mit High-(AFK-minern, was jeden Spaß killt) oder Null-Minern (Einstiegshürden) vergleichen darf. Was muss man also beachten, um Hedbergite und Hemorphite abzubauen?

1. Systemwahl

Das System in dem geminert wird, sollte sehr ruhig sein. Kein Highsec-Lowsec oder Lowsec-Nullsec Grenzsystem. Keine Stufe 4 Agenten in der Nähe und auch kein Sackgassen System (das wäre zu offensichtlich). Stattdessen lieber ein „Umweg“-System, also eines das zwei Gates hat, die aber zu miteinander verbundenen Systemen führen, so dass der Autopilot immer dran vorbei führt. Eine Pos kann sehr nützlich sein, also ist ein Fehlen von Stations nicht unbedingt ein Problem.

2. Logistik

Man sollte in der Lage sein entweder soviel zu minern, dass sich Red Frog, Push oder Konsorten lohnen, oder das man vor Ort verkaufen kann (Regionale Sell Order). Seitdem es das Compression Array und die Miasmos gibt, wurde das viel einfacher. Eine Miasmos-Ladung entspricht dann etwa 250 000 Kubikmeter Erz und dank vier Warp Core Stabilizer und Cloak-MWD-Trick ist der Transport einigermaßen sicher. Wieder ein Grund sich einen Tower zu stellen, und sei es nur zum komprimieren und danach wieder abbauen.

3. Mining Spots

Ein sicherer Weg, beim Lowsec-Minern einen grausamen Tod zu sterben, ist das Highsec übliche „Warp to Belt, start mining“. Etwas mehr Vorbereitung ist nötig. Man nehme sich eine Frigatte mit MWD und warpe zu einem Belt. Nun platziere man Bookmarks und zwar vom Warpin gesehen aus hinter den Asteroiden und mindestens 30 km vom Warpin entfernt. Wenn nun ein Tackler in den Belt kommt, erkauft uns das etwas Zeit in der er sich bewegen muss. Sekunden, die unser Schiff retten können.

4. Venture zum Testen

Die Venture eignet sich gut zum ersten Testen eines Gebietes, zum Setzen der Bookmarks und auch am Anfang zum Transport. Nach kurzer Zeit merkt man aber, dass der Yield und Ore Hangar einfach nicht ausreicht. Das bringt uns zu Punkt 5

5. Dat Fit! Lowsec-Procurer

Low Barge Mining

Diese Barge bietet für ca. 39 mil ISK immerhin 38K EHP und 150 DPS. Das genügt um alle NPC-Spawns mit Ausnahme der Mordus Cruiser und BS abzuwehren. Im Cargo sollte folgendes vorhanden sein: Kristalle nach Wahl, Ersatzdrohnen, Mobile Depot (Wird jedesmal nach dem landen sofort gestartet und mitgenommen wenn man den Punkt wechselt), eventuell Mobile Micro Jump Drive und das Fit für…

Low Barge Combat

Nun sind es 53K EHP und 180 DPS, sowie 500 m/s und ein Remote Rep (der ist übrigens recht günstig). Der Remote Rep bewirkt, dass je größer die Fleet ist, desto größer auch der Rep. Wenn man das Ding Solo verwenden möchte, kann man auch einen Neut oder Nos einsetzen. Nun wird es aber dennoch mal vorkommen, dass man von etwas erwischt wird, dass man nicht knacken kann. Was dann? Man lege alle Module aus dem Cargo in das Depot, deaktiviere alle nicht-Tank-Module, reiße sie aus dem Schiff und lege sie in das Depot, dann den Invul und zum Schluss die Damage Control. Wenn alles klappt, Glückwunsch an den Gegner, er hat gerade eine leere, versicherte Procurer gekillt. Ergötzt euch an den eventuellen Leet-PvP-Tränen wenn eure Gegner realisieren, dass sie nichts gekillt haben und macht euch keine Sorgen um das Depot. Das hat einen reinforce Timer, kann also nicht sofort zerstört werden. Kann aber sehr wohl jederzeit von euch ausgeleert und eingesammelt werden und kein PvPler wird ein Depot über Tage bewachen.

Am besten ist natürlich ihr macht so etwas mit einer Corp, das erleichtert die Logistik, vergrößert die Flotte und macht mehr Spaß weil man im TS labern kann, während der Miner cyclet.

Also: Mine safe-ish

Dat Fit! Allzweck-Schiffe für Neulinge Teil 2: Caracal

Nachdem ich nun einige Zeit in der Welt der Theorie verbracht habe, kehren wir nun in die Welt der harten Fitting Realität zurück. Dieses mal geht es um die altbewährte Caracal, das go-to Schiff für angehende Missile User. Jedem Caldari-Rekruten kann man nur raten, sich dieses Schiff mal zu besorgen. Sie bietet Geschwindigkeit, Reichweite und akzeptablen Schaden in einem sehr günstigen Paket.

Ein einfaches Refit auf Heavy Missiles erlaubt auch sehr entspanntes Ratting, daher ist die Caracal für Anfänger ein erstrebenswertes Ziel. Dazu ist sie ein gutes Sprungbrett, wenn man sich die etwas teureren Missile-Plattformen erskillen will. (Garmur z.B.) Hier nun unser Standard fit, dass sich in den letzten Monaten als sehr wirksam erwiesen hat. (Bitte daran denken, dass mit Absicht Fitting Platz übrig ist, das Fitting Mod kann man als fortgeschrittener User leicht ersetzen.)

Caracal

333 DPS über bis zu 35 km mit rep-freundlichen 55-70% Resistenzen bei über 1800 m/s. Dazu zwei der allmächtigen EC Drohnen. (Wann nerft CCP die endlich?) Und das alles für schlappe 22 Millionen ISK. Wenn das Geld oder SP knapp sind, hier noch die Meta Variante (Meta gefittete Cruiser sind wirklich –sehr– kosten effizient):

Caracal Meta

Immerhin noch 250 DPS über 35 km mit 50-65% Resistenzen. Kostenpunkt gerade mal 15 Millionen ISK, wovon man etwa 5 Millionen durch die Versicherung wieder erhält. Da gibt es wirklich kaum noch eine Ausrede, nicht mal einen kleinen Ausflug mit der Corp ins Low zu machen. Das geht an euch, ihr Industriellen im High. Sucht nach einer ruhigen Gegend und schießt ein paar Ratten. Ist mal eine Abwechslung von euren Missionen. Nebenbei: Ich freue mich sehr auf die neuen Frig only Lvl 4 Missionen.

Das wars dann für heute, Fly safe-ish

Dat Fit! Allzweck-Schiffe für Neulinge Teil 1: Thorax

Die häufigste Frage die ich von ganz neuen Rekruten kriege ist: „Was soll ich fliegen? Ich kann ja noch nichts, hab zuwenig SP um Geld zu verdienen“ usw. usf. Daher möchte ich einige Schiffe vorstellen, die sich für uns von LSSL schon bewährt haben. Preiswerte Schiffe die völlig ausreichend sind um z.B. Belts zu farmen oder einfach Anomalien zu machen. Außerdem sind sie PvP tauglich und erprobt. Zuerst mein Favorit: Die Thorax.

Diese wunderbare Hülle kombiniert Geschwindigkeit mit Tracking und Damage, gepaart mit Hybrid-Waffen und einem flexiblen Slot Layout. Für Neulinge bevorzuge ich den Shield Tank (weniger SP nötig), ergänzt durch einen Reichweite-Tank.

Thorax

Zu beachten ist hierbei, dass 1. die T2 Module ein Optimum darstellen, aber kein Muss. T2 Module setzen gute Fitting Skills vorraus, es macht also durchaus Sinn hier eher auf Meta 3-4 zu setzen. Und 2. das dieses Fit hier nicht mit All V dargestellt ist, sondern mit einem Setup was eher All IV ähnlich ist (Level 1 Skills auf V, andere auf IV. Skills die ein LvL V voraussetzen auf 0). Und selbst hier erreicht die Thorax noch 378 DPS Schaden (Zum Vergleich All V: 479 DPS) bei 2200 m/s Spitze (knapp 2300 m/s) und 18K EHP (19K EHP).

Ich persönlich bevorzuge es immer einen Satz ECM Drohnen dabei zu haben, daher keine Medium Drones. Das kann man natürlich nach seinem Geschmack und anwesenden NPCs anpassen. Man fliegt dieses Schiff auf ca. 20 km Reichweite (Mit Uranium) und vermeidet den Orbit gegen kleinere Schiffe. Gegen größere Ziele ist das Tracking völlig ausreichend. Mit 37 Mil ISK für ein volles T2 fit ist das Schiff durchaus bezahlbar, schon ein besserer Clone Soldier bringt die Kosten wieder rein. Ein Meta Fit kommt hier deutlich billiger mit ca. 20 mil ISK, schafft aber dennoch immerhin 300 DPS (Meta 3 Waffen, Meta 4 Magstabs und Warrior I).

Thorax Meta

Also, lasst euch von solchen Kleinigkeiten wie Geld und Skillpunkten nicht abhalten Spass zu haben.

Fly safe-ish

Dat Fit! The Love SHAC Moa

Ich hätte die Kategorie auch Fit of the Week nennen können, aber das ist sooo Mainstream. Außerdem werde ich hier auch „interessante“ Fits über die ich stolpere besprechen und überarbeiten. In einer Neulings-Corp trifft man hin und wieder auf solche Aberrationen.
Heute werde ich aber ein Fit vorstellen, dass sich für mich sehr bewährt hat. Es handelt sich nicht wirklich um ein HAC sondern um die optisch gerade überarbeitete Moa.

SHAC Moa

450 DPS bis 9 Km mit Navy Antimatter, alternativ 4.5 Km mit Javelin bei besserem Tracking mit Hobgoblins (Ich tendiere nach Kronos zu Acolythen), dazu 640 DPS Burst Tank. 600 m/s helfen gegen Missile Waffen und Large Guns. Erprobt wurde das Fit bereits in mehreren Kämpfen und hat mich bis jetzt nicht enttäuscht.

Im Prinzip fliegt man diese Moa wie viele Brawler. Ran an den Feind, Scram und Web drauf. Nun kann man aber gegen die meisten Kreuzer die Reichweite diktieren, da man einen AB hat. Das heißt das man z.B. gegen Blasterschiffe eher am Rande der Scram-Range bleibt, während man gegen Missile Schiffe immer in Bewegung bleibt ohne groß Transversal aufzubauen (Also abwechselnd „Keep at Range“ und „Approach“ nutzt). Gegen Kiter wird man Scram/Web nicht nutzen können, es sei denn der Pilot baut Mist. (z.B. indem man ihn in einen Asteroiden lockt.) Man kann aber immer noch Schaden anbringen, indem man auf Iridium oder Spike wechselt (290 DPS auf 21+7 Km bzw. 290 DPS auf 32+7 Km bei schlechterem Tracking). Es ist erstaunlich wie viele Kiter Panik kriegen, wenn auf 30 km immer noch Schaden rein kommt, während das Ziel munter tankt.
Der Vorteil dieser Moa liegt klar in der Flexibilität bei kleinem Preis. Sie ist recht leicht zu fliegen und man bekommt nie das Gefühl, dass man nichts machen kann. Nachteil ist der knappe CPU der gute Fitting Skills voraussetzt. Powergrid hingegen ist reichlich übrig, so dass man ohne Advanced Weapon Upgrades (AWU) auskommt.

So viel für Heute. Gebt der kleinen Moa mal eine Chance und Fly Safe-ish.