Der Denker! So sieht also Kriegsführung als CEO aus.

Vorsicht: Dieser Post wurde in einem Zustand der Übermüdung geschrieben.

Anderthalb Wochen lang Krieg in Elerelle, die Constellation die wir unser Zuhause nennen und alles begann, so wir unserem Gegner glauben, mit einem zerstörten Exhumer. Und tatsächlich zeigt unser Killboard davor keine Aktivität gegen das DropBear Sanctuary.

Wer sind diese Kerle? Um ehrlich zu sein, wissen wir das nicht. Die Allianz wurde erst kurz vor den ersten Angriffen gegründet und es befindet sich auch nur ein Teil dieser Truppe in Solitude, nämlich die Corps FUITA und Blades of Athena. Beide haben allerdings eine beeindruckende Anzahl an neutralen Scouts, Alt-Corps und dergleichen mitgebracht. Zahlenmäßig können sie mit uns gleich ziehen, bei mehr SP und ISK. Und sie smacken im Local wie die Weltmeister. Ich verabscheue Smacktalk, das hat sowas infantiles.

Kurz nach dem Vorfall mit der Mackinaw, gingen die Bärchen unsere Tower an. Wegwerf-Tower ohne nennenswerte Bewaffnung. Aber sie brachten HACS (Ishtars und Ceberi) und Logistik-Cruiser. Dazu becampten sie unser Heimatsystem fast während unserer gesamten Spielzeit, mit Ausnahme des frühen Nachmittags. Ich gebe zu ich war eingeschüchtert.

Beim nächsten Tower wollten wir es mal wissen. Wir hatten 10 Mann in T1 Cruisern, sie kamen mit sechs HACs und zwei Logis. Ich entschied, dass wir sie am Gate auf dem Weg zur POS abfangen. Da ihr Scout bereits im Local war, wussten sie, was da auf sie wartet. Wir hatten keine Ahnung was kommen würde.

Vier zerstörte HACs und mit einer völlig intakten Flotte kratzten wir uns am Kopf. Wie war das passiert? Genauere Video-Analysen zeigten die enorm langsamen Reaktionszeiten der Bärchen. Multiboxer. Die gesamte Flotte war von einem, vielleicht zwei Piloten geflogen worden. Für mich war das ein Wendepunkt, da ein Pilot mit 7 Accounts nicht so leistungsfähig ist wie sieben Piloten in sieben Schiffen.

Seit diesem Tag gibt unter den LSSLern den Witz, dass wenn sieben aktive Bärchen gemeldet werden, es eh maximal zwei Spieler sind. Diese Erkenntnis hat die Bedrohung der Bärchen verschwinden lassen. Dennoch gingen sie weiter Tower an. Fiel das Ende des Reinforce in unsere Zeit konnten wir den Tower halten, fiel er in ihre hatten wir einen Tower weniger. Umgedreht natürlich genau so. Nur einmal konnten sie in unserer Zeit einen Tower knacken, in dem sie Best Kept Frozen. bzw. Meet the Bandits. zur Hilfe ruften. Die sind sich auch nicht zu schade mit Faction BS, T3s und Carriern gegen T1 Cruiser vorzugehen (Man beachte den Damage der nötig war). Dabei sind sie allerdings wesentlich angenehmere Gegner als die Bärchen, smacken nicht so viel.

Und so geht es jetzt seit anderthalb Wochen. Die dauernden Timer haben bei mir Spuren hinterlassen, Müdigkeit ist da und das Tower Management, wie zusätzliche Module anschrauben, macht es nicht besser. Dennoch wohl seit langem meine intensivste Eve Zeit. Der Smack ist weniger geworden und gestern haben sie ein „Angebot“ gemacht um festzulegen wer welche POSen hält. Für die Verhandlungen sollte es 24 Stunden POS-Frieden geben. Die Absage zu dem Angebot kam noch bevor ich ernsthaft drüber nachdenken konnte. Da ich sie jetzt seit gestern kaum gesehen habe, ist davon auszugehen, dass sie nur eine Abwesenheit ihres POS-Reppers/Killers-Multiboxers überbrücken wollten. Wir haben die Zeit genutzt und ihnen einen Tower abgenommen.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Fly safe-ish

2 thoughts on “Der Denker! So sieht also Kriegsführung als CEO aus.

  1. „…Dennoch wohl seit langem meine intensivste Eve Zeit…“

    Wobei Structure-Warfare ist langsam wirklich etwas nervig 🙂 Mal eine POS schiessen ist ganz ‚toll’… aber fast jeden Tag? Da kann ich mir wirklich schöneres Vorstellen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.